„Die Drogenlüge – warum Drogenverbote den Terrorismus fördern“ Vortrag mit Mathias Broeckers

Vortrag am 1. Dezember 2018 um 19:30:

Mathias Broeckers spricht in Wien über:

Die Drogenlüge – warum Drogenverbote den Terrorismus fördern und ihrer Gesundheit schaden

Bestsellerautor Mathias Bröckers zeigt, warum das Geschäft mit den Drogen gerade durch den Verbot so attraktiv ist und wie Politik, Mafia und Lobbyisten davon profitieren. Bundeswehr und NATO etwa sichern und bewachen in Afghansitan derzeit die größte Heroinproduktion aller Zeiten – und das ist nur eine von vielen absurden Auswirkungen des umfassenden internationalen Drogenverbots. Es wird deutlich: Die Strategie des Drogenverbots ist weltweit nicht nur sozial- und gesundheitspolitisch gescheitert, sie unterminiert auch in vielen Regionen durch ihre Nebenwirkungen die Rechtsordnung etlicher Gesellschaften. Nur ein Ende der Prohibition und die konsequente Legalisierung aller Drogen kann die Spirale von Schwarzgeld, Gewalt, Korruption und Terror stoppen.

Karten unter
oeticket.com

Vollpreis 12.-
Ermässigt 8.-

Veranstaltungsort:
Lorelysaal in
Penzingerstraße 72
1140 Wien

Einlass:
19:00 Uhr
Beginn:
19:30

Kommentar verfassen