Geschichten aus Wikihausen mit Dirk Pohlmann #04: „Hasbara, ACT.il, Unit 8200, CAMERA“

Filmstart für YouTube am 02.05.18
Weitere Folgen alle zwei Wochen.

Inhalt: Massenhaft propagandistisch auftretende Autoren setzen ihre einseitige Meinung im Internet bezüglich des Nah-Ost Konflikts durch. Funktionäre und Politiker im israelischen Staats- und Militärapparat betrachten dieses Vorgehen als wichtigen Meinungskampf. Was als Meinungsdiskurs in Zeitungen, Internetforen, sozialen Medien, etc. durchaus sinnvoll und wichtig ist, schafft deutliche Probleme in der Wikipedia. Ein Lexikon sollte im besten Fall politisch neutral und sachlich aufgebaut sein. Propaganda (egal von welchem Staat oder politischem Lager ausgehend) hat in einem Lexikon nichts zu suchen.

Die Links zur Sendung:

http://www.unz.com/article/how-israel-and-its-partisans-work-to-censor-the-internet/

http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/139189

https://de.wikipedia.org/wiki/Hasbara

https://en.wikipedia.org/wiki/Yesha_Council

https://thelede.blogs.nytimes.com/2010/08/20/wikipedia-editing-for-zionists/

https://www.telegraph.co.uk/news/1934857/Israeli-battles-rage-on-Wikipedia.html

https://www.ft.com/content/69f150da-25b8-11e5-bd83-71cb60e8f08c

——————–

Haben Sie den Film „die dunkle Seite der Wikipedia“ gesehen? Wissen Sie davon, dass in der Wikipedia etwas nicht stimmt?

Die Wikipedia ist nicht nur das, was sie zu sein scheint. Es ist mehr als ein Lexikon. Es ist auch ein Scheinlexikon. Eine kleine aber effektive Meinungsmanipulationsmaschine. In gewissen Bereichen wird das Lexikon zum Pseudolexikon und wird in diesen Sparten schon seit Jahren von einer kleinen Gruppe, bestehend aus ca. 200 Personen, dominiert. Das einzig verbliebene Etwas, das so aussieht wie ein Nachschlagewerk, befindet sich in der Hand von Dogmatikern und Leuten, die rund um die Uhr in die Wikipedia schreiben, aber keine Qualifikation auf den Gebieten haben, über die sie schreiben.

Ihnen ist in der Wikipedia noch nichts aufgefallen? Dann kann es sein, dass Sie bisher nur Artikel gelesen haben, in denen es um Naturwissenschaften und Technik und nicht um Geld, Weltanschauungen, Politik und Geostrategien ging.

Wir beleuchten in jeder Folge einen Artikel von den dunklen Seiten der Wikipedia und zeigen auf, was dort nicht stimmt. Folgen Sie mit uns in die Abgründe einer Meinungsmanipulationsmaschine.

Links:
„Die dunkle Seite der Wikipedia“
https://youtu.be/wHfiCX_YdgA

„Zensur – die organisierte Manipulation der Wikipedia und anderer Medien“
https://youtu.be/HH-Ym-an2xw

Skipte und Zusatzinformationen zu den Filmen:
http://www.terzmagazin.de

Unterstütze Gruppe42

Wir werden dicker, wenn Ihr uns füttert!

Name: KuK - Kunst und Kritik
IBAN: AT42 2011 1838 7899 7200
BIC: GIBAATWWXXX
Verwendungszweck: Gruppe42

PayPal vorübergehend nicht verfügbar!

Mehr Informationen

Kommentar verfassen