Kompromisslose und antirassistische Rede eines ehemaligen US-Soldaten

Internet und Youtube!

Wir wissen doch ohenhin wie und wohin der Hase läuft.
Gegen Rassismus zu sein, heisst auch kompromisslos zu sein.
Der ehemalige US – Soldat Mike Prysner hat vor ein paar Jahren eine bemerkenswerte, aber von der breiten Öffentlichkeit unbemerkte Rede gehalten.

Warum haben denn unsere unabhänigen Medien nicht darüber berichtet?

Warum ignorieren vermeintliche Antirassisten und Antifaschisten die sich mit Flüchtligen solidarisieren, derartige Offenbarungen von direkt involvierten Menschen, die die Ursachen für die gewaltigen Flüchtlingsströme aufzeigen?

Warum wird in Massen nicht gegen die westliche Kriegspolitik protestiert?

Die Antwort darauf ist nicht 42.

„Die Klasse der Herrschenden, die Milliardäre, die vom Leid der Menschen profitieren, sind nur auf Bereicherung und Kontrolle der Weltwirtschaft aus.
Sie haben nur Macht, wenn sie uns überzeugen können, das Krieg, Unterdrückung und Ausbeutung in unserem Interesse liegen.
Sie wissen, dass ihr Reichtum davon abhängt, dass sie die arbeitende Klasse dazu bringen können zu sterben, um die Märkte anderer Länder zu kontrollieren.
Um uns zum Töten und Sterben zu bringen müssen sie uns weismachen, dass wir irgendwie etwas Besseres sind.“
– Mike Prysner

Unterstütze Gruppe42

Wir werden dicker, wenn Ihr uns füttert!

Name: KuK - Kunst und Kritik
IBAN: AT42 2011 1838 7899 7200
BIC: GIBAATWWXXX
Verwendungszweck: Gruppe42

oder:
Patreon: www.patreon.com/bartunek
PayPal: bartuneks@gmail.com

Mehr Informationen

Kommentar verfassen

scroll to top