Nura Al-Izzedin über den „Common Sense der Gefängnisindustrie“ – Gruppe42 im Dialog

Nura Al-Izzedin ist Politikwissenschafterin und hat sich in ihrer Bachelorarbeit mit der Geschichte und dem Status Quo von Gefängnissen in den USA beschäftigt.

Ihre Forschungsfrage lautet wie folgt:
„Inwiefern kann das Gefängnis in den USA als ein Produkt der herrschenden Klasse verstanden werden, das im neoliberalen Zeitalter als materielle Gewinnmaximierung gilt?“

In diesem Gespräch versuchen wir eine eine verständliche Antwort auf diese komplexe Frage zu finden.

Gute Überhaltung!

Unterstütze Gruppe42

Wir werden dicker, wenn Ihr uns füttert!

Bankverbindung zur crowdfinanzierten Überhaltung:

Name: Stephan Bartunek
IBAN: AT 454 085 031 753 200 000
BIC: VOETAT2102P
Verwendungszweck: Gruppe42

PayPal Spenden an: paypal@gruppe42.com

Mehr Informationen

Kommentar verfassen