Gruppe42 zeigt: Fabian Scheidler – „Das Ende der Megamaschine“

Fabian Scheidler ist ein deutscher Autor und Dramaturg. Er studierte Geschichte und Philosophie an der freien Universität in Berlin und Theaterregie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt.
Er ist langjähriger Aktivist bei Attac, war künstlerischer Leiter bei dem Attac-Bankentribunal, wofür er auch mit einem Preis der Otto-Brenner Stiftung geehrt wurde und ist Mitbegründer des alternativen Mediums „Kontext TV“

Am 15. März 2015 erschien sein Buch „Das Ende der Megamaschine – Aufstieg und Scheitern einer Zivilisation“.

„Das Ende der Megamaschine legt die Wurzeln der Zerstörungskräfte frei, die heute die menschliche Zukunft infrage stellen. In einer Spurensuche durch fünf Jahrtausende führt das Buch zu den Ursprüngen ökonomischer, militärischer und ideologischer Macht. Der Autor erzählt die Vorgeschichte und Genese des modernen Weltsystems, das Mensch und Natur einer radikalen Ausbeutung unterwirft. Dabei demontiert er Fortschrittsmythen der westlichen Zivilisation und zeigt, wie die Logik der endlosen Geldvermehrung von Anfang an menschliche Gesellschaften und Ökosysteme zerrüttet hat.
Die wachsende Instabilität und der absehbare Niedergang der globalen Megamaschine eröffnen heute jedoch Möglichkeiten für tiefgreifende Veränderungen, zu denen jeder von uns etwas beitragen kann.“

Fabian Scheidler war im September 2016 eingeladen an der GEA-Akademie im Waldviertel einen Vortrag zu seinem Buch zu halten.

Gruppe42 durfte den Vortrag filmen und ihn frei der Youtube-Universität zur Verfügung stellen.

http://www.megamaschine.org
http://www.kontext-tv.de
https://www.youtube.com/user/KontextTV
http://www.attac.at

Unterstütze Gruppe42

Wir werden dicker, wenn Ihr uns füttert!

Name: KuK - Kunst und Kritik
IBAN: AT42 2011 1838 7899 7200
BIC: GIBAATWWXXX
Verwendungszweck: Gruppe42

PayPal vorübergehend nicht verfügbar!

Mehr Informationen

Kommentar verfassen